Zertifizierungen

Für Ihre Sicherheit lassen wir uns ständig kontrollieren.
 

IFS Zertifizierung April 2016 durch TÜV Süd ausgeführt bestanden auf Higher Level

UTZ Zertifizierung Mai 2016

RSPO Zertifizierung Juni 2016

Bio Zertifizierung Juli 2016

Geprüfte Qualität Bayern September 2016

Energiemanagementaudit ISO 5001 durch ICG ausgeführt 

 

Der International Food Standard wurde 2003 von Vertretern des europäischen Lebensmitteleinzelhandels definiert und dient der Überprüfung und Zertifizierung  von Systemen zum Sicherstellen der Lebensmittelsicherheit sowie der Qualität und Legalität bei der Produktion von Lebensmitteln. Für Firmen, die nur mit Lebensmitteln handeln (Zwischenhändler) gibt es das Regelwerk IFS Broker.

Die Zertifizierung erfolgt durch akkreditierte Zertifizierer, z. B. in Deutschland durch DQS, Buerau Veritas, TÜV oder SGS.

Der International Food Standard IFS wurde speziell für die Lebensmittelindustrie entwickelt, die Eigenmarkenprodukte an Handelsunternehmen liefert. Die Anforderungen wurden von  HDE (Deutscher Einzelhandelsverband)und Fédération des Entreprises du Commerce et de la Distribution (FCD) definiert.

Der IFS baut auf der bekannten Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2008 auf, und beinhaltet zusätzlich die Grundsätze der Guten Herstellungspraxis (Reinigung, Desinfektion, Schädlingsbekämpfung, Wartung, Instandhaltung und Schulung) und HACCP. In die Version 4 wurden zusätzlich die aktuelle EU-Gesetzgebung hinsichtlich des Umgangs mit Allergenen und gentechnisch veränderten Organismen (GVOs) eingearbeitet.

Die seit April 2014 gültige Version 6 ist eine modifizierte Version, in der die Anforderungen klarer ausformuliert, aber auch zusätzliche sog. k.O.-Kriterien (bislang 4, nun 10 Kriterien) eingeführt wurden.